L4K eSports setzt sich die Krone im Germany Cup auf

L4K eSports hat es getan! Kuky und Payne, geführt von unserem Team Leader Korasu waren wie immer heiß drauf, dass Turnier am letzten Donnerstag (22.02.2018) nach Hause zu holen. Und wie so oft gewinnt die Verteidigung die Schlacht am Ende. So auch dieses mal. Aber lasst uns von vorne beginnen:

Angetreten sind die drei beim 92. deutschen Rocket League 3on3 Community Cup. Beginn 22.Februar 2018 um 19 Uhr. Bis zum Finale wurde best-of-three gespielt. Im Finale dann best-of-five. Map: DFH Stadium.

Vom ersten Anstoß an spielten unsere Jungs Rocket League auf allerhöchstem Niveau. Denn schon den ersten Gegner Ninja schickte man ohne Anstanden mit einem 2:0 nach Hause. Nun würde man vielleicht erwarten, dass es im Viertelfinale schwieriger wird - doch Korasu, Kuky und Payne wussten auch diesen Gegner zu meistern! Das von KongolYoshi ins Rennen geführte Team NoLimit! eSports e.V. 2 wurde mit einem klaren 2:0 besiegt, obwohl NoLimit ihren ersten Gegner (CoD) auch klar und deutlich auf den Boden der Tatsachen geholt hatte. An diesem Tag war klar: Es führt kein Weg an L4K eSports vorbei! Also ab ins Halbfinale, wo schon AQRC auf uns wartete. Aber auch die hatten das Nachsehen und wurden, wer hätte es gedacht, mit einem 2:0 kurz vor dem Finale aus dem Turnier gekegelt.

Also Finale.. ein letztes mal konzentrieren... ein letztes mal fokussieren.

Der Gegner: kein geringerer als Team. Sharx. Die gute Abwehrarbeit aus den ersten drei Matches zahlte sich aus. Ganze 6 (!!!) Paraden waren nötig, um das erste Spiel mit 3:1 zu gewinnen. Das beweist auch das zweite Spiel. Nach einem 2:2 nach 5 Minuten ging es hier in die Verlängerung. Endstand 3:2 für uns bei einem Torschussverhältnis von 15 (Team. sharx) zu 6 (L4K eSports). Egal was Team. sharx versuchte, bei 7 Paraden in diesem Spiel war klar, wer sich den Sieg heute holt. Aber ganz ungeschlagen wollten sich unsere Kontrahenten nicht geschlagen geben. Das dritte Spiel ging klar und deutlich mit 1:5 verloren. Die Chance für Team. sharx, im 4. Spiel auf 2:2 auszugleichen war also da. Wer jedoch den bisherigen Turnierverlauf gesehen hat und unser Team hat spielen sehen wusste, dass wir uns das nicht mehr nehmen lassen. Spiel 4 war mit den bis jetzt gesehenem nicht zu vergleichen. Beide Teams wollten den Sieg, aber nur ein Team dominierte: L4K eSports. Als hätte man schnell nach Spiel 3 eine Mauer auf der Mittellinie gebaut, gelang es Team. sharx nur in einer Situation, gefährlich aus ihrer Hälfte zu kommen. Am Ende konnte man sich mit 2:1 durchsetzen und L4K eSports seinen ersten Sieg im 3vs3 Germany Cup verzeichnen!

Auch hier an dieser Stelle einen fetten Glückwunsch von uns an das Team!!! Wir hoffen auf weiterhin erfolgreiche Turniere!