Halbfinale für L4K eSports im Rocket League Cup

Unsere Spieler Albin30021, GetOwend584 und rB-Benikiller2 spielten ihr erstes Rocket League Tourney unter der Flagge von L4K eSports und konnten sich mit einer starken Leistung bis in Halbfinale durchringen.

Im Achtelfinale warteten die Spieler von SyntoniC auf unser Team und dort ging es auf der Map DFH Stadium in einem klassischen Best of 3 los.
Das erste Tor wartete nicht lang auf sich denn die Gegner konnten sich mit einem Speed Kickoff direkt das 1:0 sichern, doch davon ließen sich die drei nicht unterkriegen und Benikiller antwortete schnell mit einem grandiosen Schuss aus der Luft zum 1:1. Kurze Zeit später brachte  GetOwend eine schöne Ballvorlage auf Benikiller der ihn sicher verwandelte und somit den Führungstreffer zum 2:1 erlang. Nach dem Kickoff brachte Albin den Ball wieder zu Benikiller der auch diesen sauber in Tor unterbringen konnte und somit die Führung ausbauen konnte.
Dann geschieh eine lange Zeit nicht viel auf dem Feld, bis nochmal eine kleine Aufmerksamkeit vom Gegnerteam kam uns sie den Anschlusstreffer zum 3:2 erzielten. Doch unsere Jungs konzentrierten sich weiter und ließen das Spiel dann mit einem Endstand von 3:2 zu Ende gehen.
Die zweite Runde hat begonnen und schon nach einer Minute schafften es die Gegner den Ball ins Netz zu versenken und somit stand es 1:0. Man merkte schnell das es Benikiller sein Tag war, denn auch in diesem Spiel antwortete er schnell mit einem 1:1 Ausgleich. Das Spiel wurde immer spannender und die Gegner erzielten dann das 2:1. Als Team kämpft man aber bis zur letzten Sekunde weiter und somit brachte Benikiller den Ausgleich zum 2:2. Dann nur eine kurze Zeit nach dem Anstoß vom 2:2 erzielte schon wieder Benikiller der wirklich in einer Top form war den Führungstreffer zum 3:2. Doch leider ging dann die Konzentration bei unseren Jungs verloren und sie mussten in diesem Spiel noch weitere drei Tore auf sich nehmen und verloren diese Runde mit einem Endstand von 3:5.
Die letzte Runde vom Best of 3 des Achtelfinales ging eher ruhiger zu und Benikiller erzielte das erste Tor der Partie und brachte uns somit 1:0 in Führung.
Nachdem die Gegner das 1:1 geschossen haben zeigte sich Benikiller noch einmal und versenkte den Ball erneut und somit stand es 2:1 für L4K eSports was dann auch der Endstand von Runde drei war.
Mit dem Sieg zogen unsere Jungs dann ins Viertelfinale wo wir dann gegen die TurbokickerZ antreten mussten und dies wieder in einem Best of 3.
Runde eins begann, doch beide Teams schenkten sich nicht viel bis Benikiller in Balkontakt kam und damit das späte Führungstor geschossen hat. Doch die Antwort der Gegner kam schnell uns sie erzielten das 1:1 womit es dann in die Verlängerung ging. Doch nach nur 15 Sekunden gelang es Benikiller den Befreiungsschlag zu machen und erzielte das Tor womit die erste Runde für uns entschieden wurde.
In Runde zwei schaffte es wieder Benikiller den Führungstreffer zu machen wobei aber nur kurze zeit später der Ausgleich vom Gegner zum 1:1 folgte. Doch unsere Jungs wussten was sie taten und erzielte innerhalb von kürzester Zeit weitere zwei Tore womit es dann 3:1 für L4K eSports stand. Die Gegner gaben ebenfalls nicht auf und drehten nochmal auf das sie den Anschlusstreffer zum 3:2 erzielten. Doch sicher ist sicher dachten sich Albin, GetOwend und Benikiller und schossen dann noch das 4:2 das auch als Endstand anzusehen war.
Mit dem Sieg der zweiten Runde war auch dieses Best of 3 vom Viertelfinale geschafft und unsere Jungs zogen ins Halbfinale ein wo die “Getränkemarktarbeiter” schon auf uns warteten.
Die erste Runde hat begonnen und die Gegner machten von Anfang an enormen druck nach vorne. Leider konnten unsere Jungs den konstanten druck nicht Stand halten und lagen dann ziemlich schnell 0:2 hinten. Als sich eine Möglichkeit aufbaute, brauchten unsere Jungs nicht lange um diese Möglichkeit auch ordentlich zu nutzen und somit gelang es Albin den Anschlusstreffer zum 1:2 zu schießen. Doch dabei sollte es auch geblieben sein, durch mangelnde Konzentration und den ein oder anderen Fehler mussten wir uns mit einem 1:4 in Runde eins geschlagen geben.
Man merkte in Runde zwei ziemlich schnell welches Team dort am meisten Druck machte, denn die Getränkemarktarbeiter waren mit ihrer Dominanz dann schon 4:0 in Führung. Natürlich kämpften Albin, GetOwend und Benikiller auch hier wieder bis zum Ende und konnten wirklich noch drei Tore erzielen, die aber leider nicht für den Ausgleich reichten und somit mussten wir uns in der Runde zwei vom Halbfinale mit einem 4:3 geschlagen geben.

Dennoch sind wir sehr Stolz auf die Leistung unseres Rocket League Teams und hoffen das wir in den nächsten Tourneys/Cups eine noch bessere Platzierung erreichen könnnen.