Teamvorstellung mit Teoman

Teoman Arslan ist der Gründer und somit der CEO von L4K eSports. Hier reden wir von einem 40-Jährigen Mann mit türkischen Wurzeln der sich nach der Lehre zum Elektromaschinenbauer selbständig gemacht hat. Im April 2016 eröffnete der Business Mann die Firma Teomans, eine Firma die sich rund um den Computer auseinander setzt. Sein ganzes Leben lebte er in Mönchengladbach, zog aber vor einem Jahr in die Hauptstadt, nach Berlin.

Hey Teo.

Grüß dich, Jesse.

Was machst du genau bei uns und welche Aufgaben erfüllst du im Team L4K?

Als Gründer und CEO bin ich sozusagen das Gesicht von L4K. Egal ob es um die Community, Partnern oder neue Sponsoren geht, führe dort ich die Gespräche. Mir persönlich liegt die Community am Herzen und stecke einiges an Arbeit in diese Szene, da ich der festen Überzeugung das die eSport Szene eine große Zukunft auch in Deutschland haben wird.
Ich möchte die ,,professionellen” Spieler mit Sponsoren und/oder Unternehmen zusammenfahren, quasi eine typische Win-Win-Situation.

Seit wann spielst du Videospiele und was waren deine ersten Erfahrungen mit eSport?

Oh Gott! Die Liebe zu Videospielen entdeckte ich mit elf Jahren, da waren einige von euch nichtmal geboren. Nach ner Zeit kam der C64, die Amiga 500, der Super Nintendo und die Sega Megadrive darf natürlich auch nicht fehlen. Bin halt schon älter als der Großteil dieser Szene (lach). Der erste Kontakt mit der eSport Szene war der Online-Modus von Warcraft 3, das ebenfalls eines der besten Videospiele aller Zeiten war.

Was sind deine liebsten Videospiele?

Meine liebsten Videospiele?! Eine sehr gute aber schwierige Frage, da es in meinem Alter einige tolle Spiele gegeben hat. Ein Spiel was jeder von uns mal gespielt hat bzw mal gespielt haben muss ist Street Fighter. Die komplette Reihe fand ich einfach klasse! Außerdem zähle ich trotz einiger Aggro Momente Fifa gerne dazu, es macht Spaß dort gegen seine eigenen Freunde zu spielen, aber auch die Online Saisons machen mir echt Spaß! Und als neustes Spiel möchte ich noch Overwatch erwähnen, einfach ein sehr gut gelungenes und vor allem Teambasierendes Spiel aus dem Hause Blizzard.

Was sind deine Ziele für L4K und wo soll der Weg hingehen?

Wir sind im Scouting-Modus unterwegs und möchten das auch weiter aufbauen. Das heißt wir sind immer auf der Suche, nach neuen guten Spielern oder auch Teams, die unter unserer Flagge segeln wollen. Außerdem wollen wir den Standpunkt Deutschland vergrößern. Damit meine ich, dass eSport zur Zeit eher im Ausland ausgetragen wird. Unsere Community und unsere Spieler, bzw. Teams die sowas möchten, will ich weiterhin mit Sponsoren und Unternehmen in Verbindung bringen. Natürlich wollen wir auch in den Ligen mitspielen, auch dort was reißen und ganz oben mitspielen. In zwei Jahren möchte ich sagen können, dass L4K eines der besten und größten eSport Teams Deutschlands ist. Vielleicht machen wir auch mal eigene Ligen auf. Wir haben schon starke Sponsoren im Rücken, die bei einer solchen Idee sicherlich nicht abgeneigt wären. Wenn man das so betrachtet machen wir eine Art des Marketings.

Schlussworte:
Esport ist eine Sportart wie jede andere auch nur leider in Deutschland noch nicht so vertreten wie z.b. in den Staaten von Amerika, Japan oder auch China. Ich will den Leuten mitteilen das Ihr immer an euch selber glauben solltet und genauso auch an diese Sportart, gebt niemals auf auch wenn ihr selber denkt ihr werdet nichts erreichen, das kämpfen lohnt sich!
Als ich im Alter von 18-22 war glaubte keiner daran das es jemals Turniere geben würde im Gaming Bereich, doch heute werden vor allem in Amerika Turniere gespielt die Preisgelder von über einer Millionen Dollar beinhalten. Also glaubt an euch und glaubt an die eSport Szene, auch für die Konsole.

Ja Teo, bedanke mich auf jeden Fall bei dir für die Teilnahme an diesem kurzen Interview. Und ich hoffe, dass die Community sich deine Worte zu Herzen nimmt.

Das hoffe ich auch.

Nächste Woche kommt das nächste Interview, wer das sein wird, verraten wir an dieser Stelle noch nicht,aber ihr dürft gespannt sein.

Bis dahin

Euer L4K Team