Teamvorstellung mit Hakan

Hakan ist der kleine Bruder von Teoman und somit auch der Co-Leader von L4K eSports. Mit seinen 35 Jahren ist er mit der älteste im Hause von L4K und teilt die Liebe zu den Videospielen genauso wie jeder andere in der Organisation. Der gebürtige Mönchengladbacher wohnt seit sechs Jahren in der Hansa Stadt Hamburg und ist dort Angestellter eines Pflegedienstes. In seiner Freizeit verbringt er gerne Zeit mit seiner Familie und nutz ansonsten die Zeit natürlich auch gerne fürs Gaming.

Servus Hakan.

Morgen Jesse.

Was machst du genau bei uns und welche Aufgaben erfüllst du im Team L4K?

Als Mitgründer und Creative Director von L4K überlge ich mir neue Ideen um unsere Teams zu verbessern und zu vergrößern. Unter anderem stammt auch die Idee das wir ein Overwatch und Division Team aufbauen von mir. Durch diesen Schritt wurde MMO auf uns aufmerksam und damit konnten wir auch einen neuen Partner für uns gewinnen. Obwohl es mal Meinungsverschiedenheiten gibt oder auch längere Diskussionen, treffen mein Bruder und Ich alle Entscheidungen gemeinsam.
Die Arbeit zwischen mir und meinem Bruder läuft sehr gut!

Seit wann spielst du Videospiele und was waren deine ersten Erfahrungen mit eSport?

Durch meinen Bruder Teoman waren meine erste Spielzeiten auf dem Atari Commodore, das jetzt schon fast 30 Jahre her ist.

Was sind deine liebsten Videospiele und welche Konsolen hattest du bis jetzt?

Ich glaube da Teile ich die Meinung mit vielen anderen wenn ich Grand Theft Auto sage, GTA ist ein Spiel wo man immer Spaß haben kann und eine große Vielfalt bietet. Anderseits spiele ich Battlefield und WoW ( World of Warcraft ) für mein Leben gern. Letzteres ist allerdings eher ein 24-Stunden Spiel, dass man schon recht intensiv spielen sollte. Leider fehlt hierfür die Zeit, da natürlich meine Familie Vorrang hat.
Zu meiner ersten eigenen Konsole zählt die Xbox 360, doch mit der Zeit ist der Wechsel zur Playstation 3 und somit auch zur Ps4 gekommen.

Was sind deine Ziele für L4K und wo soll der Weg hingehen?

Meine Ziele für L4K sind, dass wir eine Marke werden. Egal ob jung oder alt, möchten wir den Spielern die Chance geben sich im eSports einen Namen zu machen damit sie wahrgenommen werden. Mittlerweile sieht man auch einige Fortschritte, erst kürzlich konnten wir ein sehr starkes CoD Team mit einer menge Potenzial.
Mit L4K wurde eine Ära gegründet und den langen Weg haben wir noch vor uns.

Schlussworte:
Ich möchte der Community noch mitteilen. Gebt nicht auf, bei uns erhaltet ihr Unterstützung für euer Vorhaben. Setzt euch an euer Ziel und haltet es euch vor Augen. Dann könnt ihr alles erreichen, was ihr euch vornehmt. Vielleicht hört man sich ja mal oder vielleicht hat ja auch jemand von euch Interesse, bei einem Team wie League 4 Kings dabei zu sein.

Nächste Woche kommt das nächste Interview, wer das sein wird, verraten wir an dieser Stelle noch nicht, aber ihr dürft gespannt sein.

Bis dahin

Euer L4K Team