Vorstellung von Felipe "felipeatb" Trujillo

Felipe Trujilo, auch bekannt als "felipeatb", ist eine weitere grandiose Verpflichtung für unser FIFA Team. Der Schweizer mit chilenischen Wurzeln wird uns ab sofort in der Schweiz repräsentieren und dort hoffentlich viele Erfolge in unserem Namen erzielen.

Hallo Felipe. Wie alt bist du? Und von wo kommst du, bzw. wo wohnst du ?

Hallo Nik. Ich bin 21 Jahre alt, gebürtiger Chilene und wohne in Arbon am Bodensee.

Was machst du genau bei uns und welche Aufgaben erfüllst du im Team L4K?

Ich bin der dritte Neuzugang im Fifa-Bereich und werde L4K in der Schweiz auf Online, als auch Offline Turnieren repräsentieren. Natürlich werde ich dabei immer versuchen, das beste Ergebnis zu erzielen. Zusammen mit meinen Kollegen Yannick Gurtner und Cedric Roth, werden wir versuchen L4K in der Schweiz einen Namen zu machen.

Seit wann spielst du Videospiele und was waren deine ersten Erfahrungen mit eSport?

Ich spiele Videospiele seit klein auf und hatte alle Playstation Konsolen von der ersten bis zur aktuellsten. Aktiv spiele ich Fifa erst seit FIFA 06. Bisher habe ich noch keine Erfahrungen im eSport, von daher mache ich hier bei L4K meine ersten Schritte und bin sehr dankbar für diese Chance.

Mein letzter Erfolg ist paar Jahre her, 2013. In FIFA 14 habe ich ein regionales Turnier mit 250 Teilnehmern gewonnen. Danach habe ich mir eine Auszeit von FIFA genommen, um mich auf meine Ausbildung zu konzentrieren.

Was sind deine liebsten Videospiele und welche Konsolen hattest du bis jetzt?

Mein Lieblingsvideospiel ist selbstverständlich FIFA, dieses spiele ich auch am meisten. Wenn ich mal eine Pause von FIFA brauche, spiele ich gerne Formel 1 und Star Wars Battlefront, da ich auch ein großer Fan von Star Wars bin. Selbstverständlich hat es mit dem Gameboy angefangen, der darf nicht fehlen. Danach kamen alle Playstation Generationen.

Was sind deine Ziele für L4K und wo soll der Weg hingehen?

Also meine Ziele sind ganz klar, ich möchte im Schweizer eSport Fuß fassen und mir dort einen Namen machen. Es ist mir eine Ehre, einer der ersten Schweizer zu sein, die L4K dort vertreten. Durch gegenseitige Unterstützung ist alles möglich, ich freue mich auf eine fantastische Zusammenarbeit.

Schlussworte:
Ich möchte mich bei L4K für diese Chance bedanken. Es ist mir eine Ehre, ein Teil von des Teams zu sein. Ich bin davon überzeugt, dass wir zusammen Großen erreichen können, deswegen freue ich mich auf die Zusammenarbeit!

 

Nächste Woche kommt das nächste Interview, wer das sein wird, verraten wir an dieser Stelle noch nicht, aber ihr dürft gespannt sein.

Bis dahin

Euer L4K Team